Sie sind hier:   Startseite > Kyudo - Japanisches Bogenschiessen > Aktuelles
Seitenanfang
Seite

Aktuelles

  •  "Unser nächster Stop: Neuburg/Donau Prüfungsseminar 5. bis 1. Kyu
  • Teezeremonie in Peter's Dojo ....

    Detail-Foto teeschale Teezeremonie bei Kyudo-Saar.de
    Mehr Infos demnächst auf der Seite von Kyudo-Saar.de
  • 2. Runde Bundesliga: April/Mai 2024 (Nachtrag)
    Leider nicht ganz richtig, nur in der zweiten Runde liegen wir vorn, in der Summe sind wir dennoch auf einem guten Platz mit 22 Treffern und Platz 56, immerhin von 112 gemeldeten Teams. Schauen wir mal was in der nächsten Runde passiert.
  • 2. Runde Bundesliga: April/Mai 2024
    Mit zwei 4-er Ergebnissen konnten Wolfgang und Johannes das Team deutlich nach vorne bringen. In der Endabrechnung standen dann 16 Treffer auf dem Tableau und wir konnten uns zum ersten Mal an die saarländische Spitze setzen.

    Wolfgang bei seinem 4er-TrefferWolfgang: BL-4er (Foto: Sofiia)

    Johannes: 4-0-3 = 7 Treffer

    Sofiia: 0-1-1 = 2  Treffer
    Wolfgang: 1-2-4 = 7 Treffer
  • Mersch/Luxemburg Kimono Seminar, 25./26.05 2024"

    "Pour Mme. Tomoko Shimomura, Renshi Godan :
    Merci beaucoup pour cet excellent séminaire sur le kimono."
    En mai 2024

Mara


"Vielen Dank an Ralph und sein Team für die Organisation, mindestens wegen des Essens würden wir gerne nochmal kommen laughing."

   
   

 

  • Mara 4. Kyu 22.05.2024: Glückwunsch zur 4. Kyu-Prüfung

"It's a Jungle Out There"

Mara zur 4. Kyu-Prüfung bei Fritz

Außenmakiwara in Fritz Dojo in Bad Dürkheim (Foto: Klaus-D.)
- Vielen Dank, daß wir immer wieder zu Prüfungen kommen dürfen - 

  • 20Pfeile Wettkampf (18.05.2024
    Wolfgang und Johannes als  Teilnehmer des 20Pfeile-Wettkampfes bei Kyudo-Saar. Johannes erreichte einen sicheren 2. Platz.
  • Kyu-Prüfung in Karlsruhe (28.04.2024)
    Glückwunsch zum 5. Kyu! Wie gewohnt eine sichere Sache für Mara und als Belohnung gab es einen Schuß aufs Mato.

    Mara schießt aufs Mato in Karlsruhe
  • Kimono-Training mit Selina (27.04.2024)
    Als Vorbereitung auf das Kimono-Seminar in Luxemburg haben wir mit Selina (2. Dan) einen Kimono-Anfänger-Workshop durchgeführt. Mara und Sofiia bekamen eine engagierten und kompetente Einführung in das Schießen mit Kimono.


  • Wie man sieht, kann das richtig Spass machen.


    Die Feinheiten

       



    Abschluss-Foto nach einem schönen, kleinen Workshop, vielen Dank Selina!
    Sogar Johannes ist wieder in seinen Kimono zurückgekommen (ohne fremde Hilfe).
     

  • VHS-Akademie für Ältere (VHS) 17.04.2024
    Dieses Jahr hatten wir eine rege Nachfrage nach unserem Angebot "Kyudo -ein Leben lang". Sechs Interessenten und Interessentinnen fanden sich in unserem Dojo in der Rastbachtal-Gesamtschule ein. Die Anspannung aber auch die Vorfreude waren groß bei uns und die Arbeit wurde belohnt mit interessierten Teilnehmerinnen, die sagten: "das macht Lust auf Mehr"
    Gruppenbild VHS-Kurs Kyudo ein Leben langFoto: Wolfgang

    Auch unsere Eindrücke waren sehr positiv von den neuen Kyudo-Ka: Euch vielen Dank fürs Mitmachen.

    Whatsapp-Kommentar 17042024
    Nächstes Jahr, wieder aber im großen Dojo.

  • Ashibumi-Übungen in Peters Dojo (Impressionen)
    oder mal wieder so eine Idee
    Am heutigen Samstag waren wir Sofiia, Mara, Wolfgang und Johannes in Peters Dojo. Ausgezeichnetes Wetter, blühende Natur, Grüntee und Kekse waren perfekte äußere Bedingungen für einen tollen Übungstag.
    Auf der Tagesordnung stand Ashibumi, die Idee war die Treffer Ergebnisse von 4 Schuß mit neu aufgebautem Ashibumi mit 4 Schuß mit dem gleichen Ashibumi zu vergleichen. Wir würden also die Zahl der Variablen reduzieren und die Streuung vergleichen.  Der zweite Teil des Versuchs wird wohl am nächsten Samstag fortgeführt werden.


  • Zweimal Sofiia und drei mal Johannes.


    Wolfgang und Sofiia beim Tee-Gespräch.

  • Bundesliga: 1. Runde 2024 (30.03.2024)
    Mit einem 6er Ergebnis konnten wir in die neue Saison starten. Es war nicht der beste Start, Wolfgang etwas angeschlagen (krank) und Haoyi haderte mit seiner Sehne, die nicht optimal zu sein schien. Mara hat unser Tachi begleitet, ausser Konkurrenz, und einen schönen Treffer beigesteuert. Leider ausser Konkurrenz.
    Haoyi: 0; Johannes 3; Wolfgang 3 Treffer macht zusammen 6 Treffer. 
  • VHS-Kurs gemeinsam mit Kyudo-Saar
    Am letzten Samstag hatten wir VHS-Kurs gemeinsam mit Kyudo-Saar in der Halle in Friedrichthal. Die Halle bietet wesentlich mehr Platz als unser Dojo in der Rastbachtal-Gesamtschule.
    Acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich gemeldet, wir teilten die Gruppe in eine Shomengruppe und eine Hekigruppe mit je 4 Interessenten, und wechselten nach ca.: 1 1/2 Stunden.
  • Programm
    • Vorstellungsrunde von Teilnehmer, Kyudo-Saar und Kyudo-Saarbrücken. Wir erzählten, wie jeder von uns zum Kyudo gekommen ist. 
    • Demonstration: Heki-Taihai mit Frank, Julia und Jürgen demonstrierten das klassiche Heki-schießen als Gruppe.
    • Die Hekigruppe begann gleich mit den Schießübungen, während die Shomengruppe zunächst noch eine Schießdemonstration von Mara mit Kommentaren von Johannes genießen durften. Dann ging es auch hier zu den Übungen mit dem Ziehgummi um die Abläufe zunächst mal ohne  Bogen zu üben.
    • Die Mittagspause stand nicht im VHS-Heftchen, wir hatten ja nur 600 Text-Zeichen Platz, so war das eine nette und willkommene Überraschung:
      Maultaschen-Salat, Möhrensalat, Sellerie mit Wallnüssen, Lyoner mit Baguette, Pizza-Röllchen und natürlich einen Kaffee zum Abschluß.
    • Nach der Mittagspause war Powerpoint Karaoke angesagt Peter referierte über Form und Funktion im Kyudo und Johannes zeigte die verschiedenen Kyudo-Schulen mittels kurzer Videos.
    • Danach ging es in die zweite Runde mit vertauschten Gruppen 
    • Und ganz zum Abschluß konnte eine Teilnehmerin von der Shomengruppe noch einen Treffer setzen, eigentlich hatte sie nur geplant zu schauen, ob sie an die 28 m herankommt und das hat dann wohl auch funktioniert. Warum der Pfeil so schräg trifft bleibt vertraulich smile.


      Die Namenschilder hatten Dank Mara eine nette Besonderheit. Alle Vornamen waren auch auf Japanisch geschrieben ein nettes Andenken an einen schönen Kurs.


  • Johannes mit ein paar Videos


  • Seltsamer Anfängertreffer

  • Gedenkfeier für Armin Schmitt (9. März 2024)
    Armin war Mitglied unserer Kyudo-Mannschaft und untertstützte uns jederzeit durch Wort und Tat.
    Kamiza mit Fotobüchlein über Armin im Vordergrund

     

  • Ich finde, es war eine schöne Feier. Jürgen hatte zunächst eine Heki-Zeremonie geschossen, dann haben zwei Heki-Tachi und zwei Shomen Tachi (Zasha und Risha) auch mit Freunden aus ShinZenBi geschossen.

  • In allen Fällen haben wir Sanban (die 3. Position) freigelassen für ein Bild, einen Pfeil und den Bogen von Armin.

  • Der 4. Schütze hat dann so lange gewartet, wie Armin gebraucht hätte.

  • Das waren denkwürdige, beklemmende und traurige Sekunden, aber ich denke es war eine wirklich gute Idee.

  • Die beiden Kinder haben wir gefragt, ob sie uns helfen die Pfeile zurückzuholen, das haben sie gerne und mit Freude getan, nur leider haben wir davon kein Bild.

    Foto-Impressionen von Klaus


    In Gedenken: Armin in Kai 2006 (Foto), Bogen und Pfeil.
     

    Johannes und Mara in dem Shomen-Team-2


    Shomen Tachi-1: Selina, Haoyi, Johannes und Harald.
  • Willkommen Mara
    Seit kurzem übt Mara mit uns gemeinsam Kyudo. Sie hat Kyudo während ihres Studiums in Japan kennengelernt. Wir freuen uns auf ein neues Mitglied und wünschen eine gute Zeit mit uns.
  • Prüfungsseminar in Frankfurt
    Sofii war bei der Prüfung zum 4. Kyu erfolgreich und durfte dann auch ein paar Schüsse auf die lange Distanz schiessen.

    Sofii nach dem Prüfungsseminar in Frankfurt
  • Mato-Kleben für das 20 Pfeile-Schiessen (23.12.2023)

    Die Matos sind geklebt
    Es ist vollbracht.

    Matobasteln-2Einer schafft und zwei schauen zu.

  • November 2023: Prüfungsseminar in Bad Dürckheim:
    Wolfgang mit 3. Kyu

    Das erfolgreiche Prüfungs-Tachi
    Wolfgangs erfolgreiches Prüfungs-Tachi in Bad Dürckheim
  • Bundesliga Abschluß


    Bundesliga-2023
  • In Erinnerung Armin (03.05.1959 - 11.09.2023)

    Foto: Armin Schmitt

    "Ja, das bin ich..................

    ........das Beste was ihr tun könnt:  "never give up"* ............

    Habt Spass am Training und Schiessen, Ich wünsche Euch allzeit viel Glück. Euer Mannschaftmitglied und Kyudo-Freund. Armin"

  • Kyu-Prüfungen in Karlsruhe (14./15.Oktober 2023)
    Gratulation an Sofii, Wolfgang und Haoyi zu ihrer neuen Graduierung, gut gemacht.


    Wir sind angekommen, Karlsruhe Dojo mit Sand Azuchi


    Makiwara und Kamiza



    So sieht Erfolg aus. 


Zweimal 4. Kyu und einmal 5. Kyu.

  • Bundesliga 3. Runde (2023)
    Mittwoch, 23. August Peters Dojo

    Haoyi: 2; Johannes: 1, Sofii: 3
  • Pfeile basteln

  • Bundesliga 2. Runde
    In meinem Online Schach gibt es immer eine seltsame Angabe, unter der Angabe wieviele Spieler mein Angebt erreicht hat, steht auch noch die aktuelle Temperatur, Windrichtung und Windgeschwindigkeit.

    Bis jetzt habe ich noch nicht sehen können, dass der Wind einen Einfluß auf meinen schachlichen Erfolg hatte, anders sollte das allerdings im Kyudo sein, dachte ich mir.
    Als wir in Peters-Dojo ankamen war es ganz schön böig, doch zunächst hatten wir ein anderes Problem, Sofiis Sehne war gleich bei ersten Schuß gerissen, dummerweise von einem Nami-Bogen und wir (ich) hatten keine Ersatzsehne dabei. Nach einigem Suchen hin und her, und Diskussion sollten wir "Bogen wechsel-Dich spielen"? konnte uns Peter dann mit einem seiner Bögen weiterhelfen. Nun genug der Entschuldigungsversuche, nächstes Mal werden wir besser vorbereitet sein auch mental auf so was.
    Trotzdem genossen wir den Ausklang bei Grüntee und Kuchen und das ist  ja auch wichtig.
    Und für die Statistiker: Haoyi 2, Sofii 1 Johannes 0 
    PS.: Den ChatGPT-Bericht hab ich nicht übernommen, der betonte viel zu sehr das Ergebnis und Sprach von "Lachnummer" der Liga, da merkt man schon, dass die KI einfach keine Ahnung von Kyudo hat. 

  • Zuviel geübt?

  • Einführung in das Japanische Bogenschießen
    Mittwoch: 26.04.2023, 19:00 bis 21:00 Uhr Rastbachtal-Gesamtschule
    Wir geben einen 2-stündigen Einführungskurs mit den Themen:
  • Kyudo als "ethnic Sport": was sind die Besonderheiten
  • Der längste Langbogen der Welt erfodert eine ganz besondere Technik
  • Das Problem: der Bogen ist dem Pfeil im Weg allgemeine und spezielle Lösungen mit Übungen
  • In 8 Schritten zum Ziel: die Hassetsu des Japanischen Bogenschiessens (Shomen-Stil) Demonstration und eigene Übungen
  •  Zielen mit dem Körper nicht mit Technik
  • Abschlußmeditation

  • Unser erstes Bundesligaschiessen als Kyudo-Saar 2 in Peters Dojo:
    Haoyi 3, Sofii 1 Johannes 3 das wird noch besser werden. Schon im Mai werden wir einen neuen Versuch starten.
  • Neujahrs-Schießen Nachbesprechung
    Änderung des Ashibumi bei unterschiedlichen Zielen.


  • Samstag, 07. Januar 2023 Neujahrs-Schießen mit Kyudo-Saar
  • 14. Dezember
    Zielen aus dem Ashibumi heraus, Ashibumi-Korrektur (Ausrichtung zum Ziel) Wettkampf-Taihai, mit 4 Pfeilen siehe: Rissha no mai yonya
  • 07. Dezember 2022
  • 07. Dezember 2022
    Shitsu: Ist ein Entschuldigungsritual nach einem Fehler. Ein Fehler kann sein, dass einem ein Pfeil zu Boden fällt, die Sehne reißt oder der Bogen im Abschluß nicht gehalten werden konnte. Diese Fehler passieren selten, sind aber nie ganz auszuschliessen. Für Zeremonien oder auch Prüfungen ist das kein Problem, wenn man weiß wie man sich entschuldigt, auch wenn man nicht ursächlich Schuld an dem Malheur hat.
    Selina (2. Dan) wird uns eine Einführung mit Übungen dazu geben.
  • 30. November: 2 Pfeile Makiwara, 8 Pfeile mittlere Distanz; Ashibumi-Korrektur (Ausrichtung zum Ziel), 3 Kreuze waagerechter Abschuß, Kuchiwari.
  • 23. November: Sehnenriß, Basteln eines Sehnenreibers, verschiedene Arten von Sehnen
  • 16. November: Herzlich Willkommen unsere neuen Interessenten Sophii und Simon.
    Kyudo als "Ethnic-Sport" ist eng mit der Japanische Kultur und Geschichte verbunden (Yu und Rei): Eintritt in das Dojo bedeutet auch den Alltag mit allen Sorgen und Problemen zu verlassen. Der asymmetrische Bogen erfordert eine ganz besondere Technik, ohne Visiereinrichtung müssen wir aus unserem Körper eine normierte immer gleiche Abschussbasis für den Pfeil machen (3 Kreuze).  
« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Menü

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Kontakt |Impressum | Login